Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Nach fast 60 Jahren soll das Märchenbäumchen wieder klingen

    Die letzte Klappe für eine Neuverfilmung von "Das singende, klingende Bäumchen" ist gefallen. Das Grimmsche Märchen wird im Auftrag von RBB und SR für die ARD-Märchenreihe „Sechs auf einen Streich" verfilmt. Die Prinzessin des gleichnamigen DEFA-Klassikers aus dem Jahre 1957, Christel Bodenstein, ist in der Neuauflage als Kräuterfrau zu sehen . Die überaus schöne, aber hartherzige und hochmütige Prinzessin wird in der aktuellen Verfilmung von Jytte-Merle Böhrnsen gespielt, in die Rolle des jungen Prinzen schlüpfte Lucas Prisor. Neben Heinz Hoenig als König auch zu sehen Oli Bigalke und Steffi Kühnert. Gedreht wurde an märchenhaften Schauplätzen in Potsdam-Babelsberg, Berlin und im Harz. Regie führte Wolfgang Eißler nach einem Drehbuch von Gabriele Kreis. Zu sehen sein wird dieser Film mit weiteren Neuverfilmungen Weihnachten 2016 in der ARD. Wenig bekannt sein dürfte, dass "Das singende, klingende Bäumchen" 1964 als dreiteilige Miniserie in einer englischen Voice-over Fassung im BBC-Kinderprogramm lief.

Facebook Twitter alt alt