Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Henning Baum als Lokomotivführer Lukas

    Seit wenigen Tagen ist Leben im Potsdamer Lummerland auf Zeit. Die Dreharbeiten für die erste Realverfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ haben begonnen. Nach „Die unendliche Geschichte“ ist dies eine der größten Bestseller-Verfilmungen des Ausnahmeschriftstellers Michael Ende fürs Kino.

    Unter der Regie von Dennis Gansel wird diese einzigartige Welt mit ihrer zeitlosen Geschichte über Freundschaft, Loyalität und Mut, mit höchstem Aufwand und viel Liebe zum Detail zum Leben erweckt. 60 Drehtage sind geplant für die Geschichte rund um die legendären Fantasie-Welten Lummerland, Drachenstadt, Mandala, die Region der schwarzen Felsen, eine Wüste und das offene Meer. Drehorte sind Berlin/Babelsberg, München (Geiselgasteig) und Kapstadt. Für die fantastischen Kulissen zeichnet Production Designer Matthias Müsse mit seinem Team verantwortlich. Rund 70 Handwerker des Art Department Studio Babelsberg sind mit viel Engagement am Aufbau der Innen- und Außenset beteiligt.

    Mit Drehbeginn wurde nun auch das „Geheimnis“ um die Darstellerriege gelüftet. Allen voran der Brite Solomon Gordon als Jim Knopf und Henning Baum als Lokomotivführer Lukas. Mit dabei auch Annette Frier als Frau Waas, Christoph Maria Herbst als der treue Untertan Herr Ärmel, Uwe Ochsenknecht als Lummerlands König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte. Milan Peschel ist als Scheinriese TurTur dabei und Rick Kavanian als die Wilden 13. Für die Rolle des CGI-Drachens Frau Mahlzahn konnte für die Darstellung Oscar®-Preisträgerin Shirley MacLaine gewonnen werden und zudem leiht Michael Bully Herbig dem Halbdrachen Nepomuk seine Stimme. In den deutschen Kinos wird der Film 2018 zu sehen sein.

    Jim und Lukas
Facebook Twitter alt alt