Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    "Jeder, der das Filmemachen liebt, sollte auf das EPI zurückgreifen." (Eric Pommer)

    Mit einem Branchentreffen feierte das Babelsberger Erich Pommer Institut (EPI) sein 20-jähriges Jubiläum in Anwesenheit von Eric Pommer, dem Enkel des berühmten Namensgebers des Instituts, dem legendären Produzenten Erich Pommer. Er war eine der bedeutendsten Produzentenpersönlichkeiten des frühen 20. Jahrhunderts. Seine Produktionen wie "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920), "Metropolis" (1927) oder "Der Blaue Engel" (1930) sind weltberühmt und gelten bis heute als große Filmklassiker. In seiner Ansprache erzählte Eric Pommer von der visionären Arbeit seines Großvaters im frühen Babelsberg mit Urgesteinen der Filmgeschichte wie u.a. Fritz Lang und Alfred Hitchcock und verglich seinen Ansatz mit dem des EPI. „Innovation und Kollaboration – dafür stand mein Großvater Erich Pommer mit seiner Arbeit und dem, was er an Wissen weitergab – und das genau ist es, was das EPI mit seinen Trainingsprogrammen leistet. Jeder, der das Filmemachen liebt, sollte auf das EPI zurückgreifen, um etwas über Finanzierung, Recht und das Filmbusiness zu lernen. Danke, dass Sie die Erinnerung an Erich Pommer und seine Erfolge – und besonders seine Begeisterung für Filme – am Leben erhalten“, sagte Pommer.

    Seit seiner Gründung 1998 unterstützt das An-Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Universität Potsdam die Medienbranche mit medienrechtlicher und medienwirtschaftlicher Expertise und einem umfassenden praxisorientierten Weiterbildungsangebot in vielfältigen nationalen und internationalen Formaten. Als unabhängiger Branchen-Think Tank am Medienstandort Potsdam-Babelsberg begleitet das EPI zudem praxisorientiert den Prozess des digitalen Wandels in der Medienbranche.

Facebook Twitter alt alt