Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Filmmuseum Potsdam sucht Dokumente, Fotos und Materialien zu Ihren Filmvorführungen im familiären, privaten Umfeld

    Am 6. Juli 2018 eröffnet das Filmmuseum Potsdam die Foyerausstellung HOME MOVIE COME BACK. Sie wird von einer Filmreihe und Veranstaltungen zum internationalen HOME MOVIE DAY am 20. Oktober 2018 begleitet. Das Projekt widmet sich der Geschichte und der Gegenwart eines verbreiteten Medienphänomens – dem privaten Filmen als Erinnerungsträger und soziale Praxis. Wie wurde zuhause, im Urlaub, mit und für die Familie über die Jahrzehnte gefilmt? Wie gestalteten sich die Aufführungen – in der eigenen Wohnung, im Garten oder bei anderen? Und schließlich: Wie wurden aus Familienfilmern Amateurfilmer, die mit künstlerischem Anspruch und für eine breitere Öffentlichkeit arbeiteten?

    Die geplante Ausstellung basiert auf den zahlreichen in den Sammlungen des Filmmuseums Potsdam vorhandenen Objekten zum Amateurfilm: die Filme selbst, Aufnahme- und Projektionsgeräte, Werbung, Zeitzeugenaussagen. Doch sucht das Filmmuseum weitere Zeugnisse dieser Freizeitkultur, Fotos von filmenden Familienangehörigen genauso wie von Heimfilmvorführungen. Aber auch andere Dokumente sind gefragt, z.B. Plakate oder Handzettel von HOME MOVIE-Abenden.

    Bitte nehmen Sie bis zum  15. April 2018 Kontakt mit dem Museum auf, wenn Sie Exponate oder auch Hinweise haben. Am besten wenden Sie sich direkt an den Kurator Dr. Ralf Forster: 0331-567 04 16 / forster@filmmuseum-potsdam.

Facebook Twitter alt alt