Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Vier Fernsehpreise für „Babylon Berlin“

    Die TV-Serie „Babylon Berlin“ (Sky/ARD/ARD Degeto/X Filme Creative Pool/Beta Film) konnte nach großer Zuschauerresonanz bei der Erstausstrahlung auf Sky nun auch die Fachjury für den diesjährigen Deutschen Fernsehpreis überzeugen und wurde in vier Kategorien ausgezeichnet. Für die Beste Ausstattung wurden Pierre-Yves Gayraud (Kostümbild) und der Szenebildner Uli Hanisch geehrt, für die Beste Musik sorgten Johnny Klimek und Tom Tykwer, die Beste Kamera lag in den Händen von Frank Griebe, Bernd Fischer und Philipp Haberlandt. Zudem wurde „Babylon Berlin“ als Beste Drama-Serie gekürt.

    Das bildstarke Zwanzigerjahre-Epos setzte sich u.a. gegen „Charité“ und „4 Blocks“ durch. Die Serie spielt im Berlin der Zwanzigerjahre und erzählt die Geschichte des Kommissars Gereon Rath, der in einem Erpressungsfall ermittelt. Dabei geht es auch um Drogen, Mord und Politik. Einer der markantesten Drehorte war die neue Studio Babelsberg-Außenkulisse im Industriegelände an der Wetzlarer Straße. Die Serie hat derzeit zwei Staffeln, eine dritte Staffel ist geplant. Regie führten Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries. Ausgestrahlt wird sie in diesem Jahr auch von der ARD. 

    Der Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 jährlich von großen TV-Anbietern zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. Die Gala 2018 fand im Palladium in Köln statt. Es gab keine TV-Übertragung, nur über einen Liveticker konnte man die Verleihung verfolgen.

    Vier Fernsehpreise für „Babylon Berlin“
Facebook Twitter alt alt