Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Babelsberger Koproduktion eröffnet die 68. Berlinale

    Der Berlinale-Auftakt 2018 wird tierisch! Denn als Eröffnungsfilm wurde jetzt Wes Andersons Animationsfilm Isle of Dogs – Ataris Reise bekannt gegeben. Zum ersten Mal in der Berlinale-Geschichte wird ein Animationsfilm das Festival eröffnen. Und zum zweiten Mal ein Gemeinschaftsprojekt von Wes Anderson und seinem Team mit Studio Babelsberg.

    Bereits 2014 begeisterte eine Koproduktion das Festival und gewann einen Silbernen Bären: Grand Budapest Hotel. Christoph Fisser, Henning Molfenter und Charlie Woebcken vom Studio Babelsberg sind erneut Executive Producer. Der Film wurde von Indian Paintbrush produziert und in den 3 Mills Studios in London gedreht. Nach seiner Weltpremiere in Berlin startet der Film in den USA am 23. März 2018, weltweit in den Kinos dann ab. Isle of Dogs – Ataris Reise wurde vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der FFA gefördert.

    Der in Japan spielende computeranimierte Film erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Jungen Atari auf der Suche nach seinem Hund Spots. Ataris Pflegevater, der Bürgermeister von Megasaki City, ließ alle Hunde per Erlass auf eine riesige Mülldeponie verbannen. Auf seiner Odyssee dorthin freundet sich Atari mit einem Rudel von Mischlingshunden an und muss schließlich die Entscheidung über die Zukunft der Präfektur tragen.

    Auf der Besetzungsliste der Stimmen finden sich u.a. diese Namen: Bryan Cranston, Edward Norton, Bill Murray, Bob Balaban, Jeff Goldblum, Scarlett Johansson, Tilda Swinton, Ken Watanabe, Greta Gerwig, Frances McDormand, F. Murray Abraham, Courtney B. Vance, Yoko Ono, Harvey Keitel und Frank Wood.

    Isle of Dogs
Facebook Twitter alt alt