Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Überzeugende Bewerbung: Potsdam wird bundesweit führendes innovatives Digital-Zentrum

    Lokale Medien sprechen von einem Ritterschlag für den Medienstandort Potsdam! Das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin hat jetzt die Landeshauptstadt als eines von sieben weiteren innovativen Digital-Zentren in Deutschland ausgewählt. Als bundesweit einziger Digital Hub mit Schwerpunkt Medientechnologien sollen von Potsdam aus Innovationen in den Bereichen Film, Fernsehen und neuen Medien entwickelt und vorangetrieben werden.

    Als Betreibergesellschaft ist media:net berlinbrandenburg als unabhängiges und branchenübergreifendes Netzwerk für Unternehmen der Medien-, Digital- und Kreativwirtschaft beauftragt, die Maßnahmen für den Digital Hub im Bereich Unternehmensvernetzung, Standortbetreuung und Marketing umzusetzen. Das Bündnis zählt aktuell fast 450 zu seinen Mitgliedern und steht auch durch einen eigenen Standort in Babelsberg mit den Brandenburger Mitgliedern in engem Austausch.

    Dazu Andrea Peters, Vorstandsvorsitzende des media:net berlinbrandenburg e.V.: „Die Energie, die Vertreter am Standort gemeinsam in die Bewerbung gesteckt haben, hat sich gelohnt. Gerade durch die lange Tradition der Filmwirtschaft in Zusammenspiel mit den Unternehmen für Medien- und Informationstechnologien und Hochschulen hier sowie die Nähe zu einem Startup-Zentrum wie Berlin entstehen einzigartige Verbindungen. Der Standort hat bereits gezeigt, was ihn ihm steckt. Als neue Betreibergesellschaft des Ganzen wollen wir natürlich mit Unterstützung der Digital Hub Initiative jetzt das komplette Potential heben.“

    Die offizielle Auszeichnung wird am 12. und 13. Juni in Ludwigshafen verliehen. In Potsdam wird im Rahmen des jährlichen Medientreffs am 14. Juni in der Medienstadt Babelsberg ein Pressegespräch mit Vertretern aus dem Initiatorenkreis stattfinden.

Facebook Twitter alt alt