Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Filmuni bekommt neues Lehrgebäude mit Mensa

    Mittagessen in Jacke und Mantel in einer oft nicht ausreichend beheizbaren Mensa - das soll in der Filmuni bald ein Ende haben. Für das im Bau befindliche neue Mensa- und Lehrgebäude wurde jetzt Richtfest gefeiert. Das komplett aus Landesmitteln finanzierte Gebäude soll im Sommer 2018 eröffnet werden. In dem dreistöckigen Gebäude stehen künftig rund 3600 Quadratmeter zusätzliche Räume für Forschungs- und Innovationsaktivitäten zur Verfügung. Zudem ist in dem Anbau auf dem Uni-Gelände die künftige Mensa untergebracht.

    Der Neubau hat einige Besonderheiten: Unter anderem verbindet eine Brücke im ersten Obergeschoss das Hauptgebäude der Uni mit dem Neubau. Die Mensa befindet sich im Erdgeschoss und ist unter anderem durch ein Atrium sehr offen gestaltet. Die Fassade besteht weitgehend aus Glas, die vielen Säulen im Inneren haben unterschiedliche Durchmesser und sollen damit „eine Verbeugung“ vor dem Kiefernwäldchen sein, das auf dem Grundstück einmal stand, wie Architekt Klaus Roloff vom Hamburger Architekten-Büro Medium gegenüber Journalisten betonte. Die neuen Seminarräume befinden sich zukünftig im ersten Stock. Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martina Münch betonte beim Richtfest besonders, dass Deutschlands einzige Filmuniversität eine „Vorreiterrolle bei der Filmforschung und als kreatives Entwicklungslabor“ habe. Sie sei zentraler Motor des Medienstandortes Babelsberg. Mit dem modernen Neubau und den erweiterten Raumkapazitäten werde nun die Verknüpfung von technischen und künstlerischen Fragestellungen in
    Forschung und Lehre gestärkt.

    Richtkrone für neues Mensa- und Lehrgebäude der Filmuniversität
Facebook Twitter alt alt