Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Preis der DEFA-Stiftung für Herrmann Zschoche

    Auch im Jahr des 70. DEFA-Gründungsjubiläums vergab die DEFA-Stiftung wieder Preise in Höhe von insgesamt 40.000 Euro. Den Preis für das künstlerische Lebenswerk erhielt Herrmann Zschoche. Damit wurde ein Regisseur ausgezeichnet, der zu den produktivsten und erfolgreichsten Filmemachern in der DDR gehörte.

    Seine Filme zogen oft ein Millionenpublikum in die Kinos der DDR. Vor allem seine Jugendfilme mit ihrer offenen Darstellung von erster Liebe und Sexualität und seine starken Frauenfiguren wirkten identitätsstiftend. Aber einige seiner Filme waren auch zensorischen Eingriffen ausgesetzt oder wurden verboten. Ein Aspekt der ideologisch motivierten Kritik war die ungeschönte Darstellung des Alltags. Filme wie KARLA, LIEBE MIT 16, SIEBEN SOMMERSPROSSEN, BÜRGSCHAFT FÜR EIN JAHR oder NÄCHSTES JAHR AM BALATON trafen den Zeitgeist, waren ehrlich, authentisch und realistisch, obwohl oder weil sie sich für die Träume der Menschen interessieren.

    Die Programmpreise der DEFA-Stiftung gingen in diesem Jahr u.a. an das Kinderfilmfest in Brandenburg und an das FILMERNST-Team.

    Herrmann Zschoche
Facebook Twitter alt alt