Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Hasso-Plattner-Institut wird eigenständige Fakultät der Universität Potsdam

    Der Senat der Universität Potsdam hat einstimmig die Pläne befürwortet, gemeinsam mit dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) eine neue, eigenständige Fakultät für „Digital Engineering“ an der Universität einzurichten. „Mit der Zustimmung des Senats der Universität Potsdam können wir nun mit Elan die inhaltliche Erweiterung des Hasso-Plattner-Instituts weiter vorantreiben“, betonte Institutsdirektor Prof. Meinel.

    Stifter Hasso Plattner hatte bereits im Juni seine Erweiterungspläne für das HPI öffentlich bekanntgegeben. Diese sehen u. a. die Berufung neuer Professoren und zusätzliche Masterstudiengänge mit vier unterschiedlichen Ausrichtungen im Bereich Digital Engineering vor: Digital Health, Security Engineering, Data Engineering und Smart Energy. Mit den Planungen wird deutschlandweit erstmalig eine privat finanzierte Fakultät an einer öffentlichen Universität etabliert. Wie Prof. Christoph Meinel weiter hervorhob, wird das HPI als eigenständige Fakultät unter dem Dach der Universität einerseits mehr Autonomie in akademischen Belangen erlangen, „anderseits wird es möglich, das Fächerspektrum im Bereich Digital Engineering deutlich über die zur Zeit bestehenden Fakultätsgrenzen hinaus zu erweitern.“ An der Finanzierung des HPI ändere sich durch die neue Konstellation nichts, diese erfolge auch künftig vollständig über die Hasso-Plattner-Stiftung.

Facebook Twitter alt alt