Log In

  • Erhalten Sie Kooperations- und
    Jobangebote sowie Zugang zum
    Pinboard ...hier

Log In

  • Nutzer (E-Mail)
  • Passwort
  • Passwort vergessen 
  • Anmeldung für Unternehmen, Interessierte, Jobs und Pinboard … hier

Out In

  • +++
    Erinnern an Rolf Losansky

    Am 15. September verstarb im Alter von 85 Jahren der DEFA-Regisseur Rolf Losansky. Mehr als dreißig Jahre hat er Filme für Kinder und Jugendliche gedreht. „Ein Schneemann für Afrika“, „Moritz in der Litfaßsäule“ oder „... verdammt, ich bin erwachsen!“ begeisterten ein großes Kinopublikum.

    Auch nach dem Ende der DEFA konnte Rolf noch einige seiner Projekte umsetzen. 1999 realisierte er mit der Märchenverfilmung „Hans im Glück“ seine letzte abendfüllende Regiearbeit. Familienangehörige, Freunde, Weggefährten und Fans treffen sich am 3. Dezember im Potsdamer Filmmuseum, um sich noch einmal gemeinsam an Rolf und seine Filme zu erinnern. Um 14:30 Uhr wird das Making of zu „Hans im Glück“ gezeigt, danach der Film mit Andreas Bieber in der Hauptrolle.

    Um 17:00 Uhr steht ein Film aus dem Jahre 1990 auf dem Programm: „Abschiedsdisco“. Henning ist erst fünfzehn Jahre alt, als seine erste Freundin stirbt. Um in Ruhe zu trauern, besucht er seinen Großvater, der als einer der letzten am Rande eines Braunkohlegebietes lebt, wo Bagger die Landschaft immer weiter abtragen. Henning durchstreift die verlassene Gegend und begegnet verlorenen Gestalten. Nachdenklich studiert er die sterbende Umgebung und pflanzt am Ende symbolisch einen Baum. Darsteller u.a. Holger Kubisch, Jaecki Schwarz und Daniela Hoffmann.

    Platzreservierung unter Telefon (0331) 271 81 12 oder ticket@filmmuseum-potsdam.de

    Erinnern an Rolf Losansky
Facebook Twitter alt alt